08.12.2017

Me want Money! – MiniMoneyBag

MiniMoneyBag als Monster mit D-Mark und Pfennigen (Jeans-Upcycling)

Ich liebe schnelle Projekte. Wisst ihr, oder?


Da ist so eine »MiniMoneyBag« genau richtig! Diese und viele andere Taschen-Schnittmuster von Keko-Kreativ gibt es jetzt auch im stoffbüro!

Und nicht nur das: Die Schnitte haben sich heute im Kalendertürchen versteckt und sind satte 40% günstiger. Na, wenn das mal kein Grund ist, in die Geschenkeproduktion einzusteigen …

Auf der Facebook-Seite vom stoffbüro öffnet sich nämlich täglich ein Türchen im Adventskalender.

Jetzt aber erst mal zu meinem kleinen Geldbeutel, der nicht so bleiben wollte wie er war.

MiniMoneyBag (Jeans-Upcycling)

Das war er nämlich zu Beginn des Shootings …

Und er sah so traurig aus. Traurig. Ja! Schon irgendwie :./

I see faces!

MiniMoneyBag als Monster (Jeans-Upcycling)

Also stürmte ich schnell zur Restekiste, kramte ein wenig rotes Bündchen heraus, nahm Nadel und Faden in die Hand und – tadaa! – war das kleine hungrige MiniMoneyBag-Monster geboren.

MiniMoneyBag Monster frisst D-Mark

Vorher war ich mir nicht sicher, ob der Geldbeutel nicht ein wenig zu trist für die kleine Dame ist. Jetzt weiß ich: Sie wird ihn lieben!

Das MiniMoneyBag-Monster machte sich auch direkt begeistert über das ganze Geld vom Shooting her. Nomnomnom.

MiniMoneyBag (D-Mark)

Und wie man sieht, hat es gut geschmeckt. Für so einen kleinen Geldbeutel braucht es auch gar kein großes Reißverschlussfach oder so. Es lässt sich alles super sortieren, nichts fällt raus und hinten passen sogar Scheckkarten rein.

In unserem Fall ein Bibliotheksausweis. Ok, die gute alte D-Mark wird dann wohl besser noch durch's echte Taschengeld ersetzt. Sonst wird's wahrscheinlich schwierig, Süßigkeiten am Kiosk zu bekommen ;.)

MiniMoneyBag als Monster (Jeans-Upcycling)

Die »MiniMoneyBag« eignet sich super, um direkt einen ganzen Schwung davon zu nähen. Am längsten dauert mit Sicherheit die Stoffwahl.

Das MiniMoneyBag-Monster besteht aus einem alten Kinderjeansbein (vom Loch abwärts) und Batist- und Double-Gauze-Reste. So finden auch die kleinsten Reste noch ein tolles neues Leben.

Ich mag die Jersey-Drücker dazu. Das sieht einfach direkt viel professioneller aus – und hält auch in Jeans ganz wunderbar. Im letzten Beitrag findet ihr die Jerseydrücker übrigens in Leder, geht auch!

Und? Wieviele »MiniMoneyBags« wollt ihr jetzt nähen?


E-Book »MiniMoneyBag«:
stoffbüro

Jeans-Reste
Nani IRO Double Gauze (nicht mehr erhältlich)
grauer Batist (nicht mehr erhältlich)


Verlinkt auf old Jeans new Bag und TT

* = Affiliate-Link
(d.h. ich bekomme eine kleine Provision, falls du etwas über diesen Link kaufst. Dir entstehen dadurch keine Nachteile.)

Danke Kerstin, dass ich das E-Book testen durfte!

Kommentare

  1. Das ist ein sehr schöner kleiner Geldbeutel!
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein gemütliches 2.Advents-Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,

    um Deine letzte Frage zu beantworten: Wohl 1001. So hübsch ist Deine Version geworden, mit einem dezenten "Aha!" beim Wiedererkennen des Double-Gauze-Restes. Dein Exemplar ist wirklich super Kinder-Geldbeutel!

    Mein von der Urheberin geschenktes bewährt sich hier auch bestens im Alltag :-)

    Lieben Dank und liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,

    dein kleines Geldbeutelmonster ist so cool geworden. Eine klasse Idee :-)

    Ich freu mich, dass dir der Schnitt gefällt - danke fürs Zeigen!!!

    AntwortenLöschen

♥ Wichtiger Hinweis! ♥
Wenn hier auf dem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und eventuell weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Öffne die Links bitte in einem neuen Fenster, wenn du noch mal zu diesem Beitrag zurück möchtest.

♥ Leider ist derzeit die Kommentarmoderation aktiv. Ich versuche, deinen Kommentar so schnell wie möglich freizuschalten.

♥ Ich freue mich, wenn du trotzdem kommentierst!

© pedilu bloggt

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig