05.12.2010

Bügeln bis die Bude dampft …

Jede Menge Einfassband. Genug für die Geschirr- und Gästehandtücher.

Ich liebe meinen neuen Schrägbandformer … Aber für heute bin ich fertig mit der Welt ;.)

Zu allem Überfluss kam heute »Christina« erneut unter's Bügeleisen. Ich musste ja noch die verstürzten Kanten herausbügeln.

Sagt mal: Wie macht ihr das denn? Einfach daran herumzuppeln und bügeln? Oder steckt und heftet ihr das nach Lehrbuch?

Und muss ich das dann j-e-d-e-s Mal nach dem Waschen wieder ausbügeln? Puh!

Kommentare

  1. Hallo Pedilu!

    Werden die ganzen Kanten denn nicht abgesteppt (ich kenn das Schnittmuster nicht)? Dann brauchst du nur einmal bügeln, steppen und neuerliches Ausbügeln ersparst du dir.
    Ich "zuppel" die Kanten immer mit einer Stecknadel zurecht und bügel anschließend drüber. Nur bei schwierigen Ecken/Kurven hefte ich vorher - also nicht sehr oft ;)

    Schönen Sonntagabend!
    Fia

    AntwortenLöschen
  2. Nee, laut Schnittmuster wird da nix gesteppt. Wahrscheinlich, weil die Träger dann zum Zusammenfügen nicht mehr passend ineinander gesteckt werden können … mmh …

    AntwortenLöschen
  3. oh wie schön das aussieht. Toller Stoff. Machst mir auchn paar Meter :)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen

♥ Wichtiger Hinweis! ♥
Wenn hier auf dem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und eventuell weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Öffne die Links bitte in einem neuen Fenster, wenn du noch mal zu diesem Beitrag zurück möchtest.

♥ Leider ist derzeit die Kommentarmoderation aktiv. Ich versuche, deinen Kommentar so schnell wie möglich freizuschalten.

♥ Ich freue mich, wenn du trotzdem kommentierst!

© pedilu bloggt

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig