19.11.2015

Auf der Suche nach dem perfekten Kinderbrot


Die kleine Dame speist gerne Toastbrot. Fluffig-weiches Industrie-Toastbrot.

Na gut. Dann wird eben mal wieder selbst gebacken. Dieses Mal so weiß und weich wie möglich.

Nach diesem einfachen Rezept hier entstand ein leckeres Toastbrot, das auch ungetoastet fein schmeckt. Also uns allen – außer der kleinen Dame. Es wird gegessen, aber nicht geliebt :.(

Ich habe das Rezept ein wenig abgewandelt. Butter statt Öl. Vielleicht probiere ich es noch mal mit Milch statt Wasser. Und ein Hauch mehr Zucker könnte dem Schmackhaftmachen sicher auch dienlich sein. Rohrohrzucker ist ja nicht ganz so süß.

Was sind denn eure Lieblings-Kinderbrote? Was kommt bei euch auf den Tisch?

Kommentare

  1. "Gegessen wird, was auf den Tisch kommt" ;-) Nein, wird es nicht... hier gibt es auch einen sehr sehr heiklen Esser, und ein Vollkorn(!)-Brot mit Körnern (!), so wie ich das ja am liebsten mag, wird wenn, nur unter allergrößtem Protest verzehrt...
    Das Toastbrot würde da wohl schon besser ankommen! :-) Ich mach auch manchmal eins, mit Milch wird es noch flaumiger, 1-2 EL Honig zum Süßen und ich kann auch zur Hälfte Vollkornmehl mit reinschummeln....
    Ansonsten kommt hier alles gleich viel besser an, wenn es (auch beim selben Teig) nicht Brot, sondern Brötchen oder noch viel besser: Brezeln sind.
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für eine geniale Idee! Brötchen habe ich ja auch schon mal gebacken … aber als Brezel(!) wird sie es lieben! ♥

      Löschen
  2. Unser Sohn bevorzugte gerade eine Weile dieses schreckliche Leicht&Cross-Zeug in der orangefarbenen Packung. Neulich habe ich allerdings ein ganz schlichtes Roggenbrot mit fertigem Sauerteig gebacken (nach dem dort auf der Packung abgedruckten Rezept) und das verspeist er in gigantischen Mengen... Jetzt habe ich erstmal selbst einen Sauerteig angesetzt :D. Ansonsten mochten die Kinder bisher auch alle Brote aus dem Brotbackbuch von Lutz (Plötzblog). Liebe Grüße und viel Spaß beim Backen

    AntwortenLöschen
  3. Unsere Kinder essen selbstgebackenes Brot nur wenn sie direkt von Hungersnot bedroht sind...deshalb gibt es gekauftes (Körner.)Brot
    Annette

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

© pedilu bloggt

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig