18.06.2014

Essigbad


Wer badet in Essig? Das Obst?

Ja, genau! Bei uns bekommt Obst zuallererst ein viertelstündiges Essigbad. Einfach das Obst in kaltem Wasser wässern und eine Tasse Essig dazu geben. Waschen und Konservieren in einem Aufwasch quasi.

Durch ein Bad im Essigwasser werden Bakterien und Pilzen die Lebensgrundlagen entzogen … und das Verderben zeitlich verzögert. Das haben wir mal irgendwo gelesen, ausprobiert und für gut befunden. Die ein oder andere Weintraube oder ein Apfel mit Macke haben so noch etwas länger überlebt.

Generell sollte man Obst natürlich so frisch wie möglich verzehren. Das versteht sich von selbst. Und wenn man wieder mal zuviel gekauft hat, schnippelt man sich einfach einen leckeren Obstsalat ;.)

Und weil ich Obst so gerne mag, zeige ich es heute beim MMI von Frollein Pfau.


Kommentare

  1. Eine prima Idee, die einleuchtet!
    Das probiere ich jetzt auch einmal!
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  2. Das war mir auch neu, eine prima Idee, das werd ich mir merken :O)
    Vielen Dank für diesen tollen Tip!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Mittwoch!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

© pedilu bloggt

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig