11.10.2013

Frisuren-Freitag: holländisches Haarband


Immer wieder gerne flechte ich meinen Pony ein. Das ganze heißt dann geflochtenes Haarband oder auch Lace Braid.

Dieses Mal habe ich mich endlich mal an ein holländisch eingeflochtenes Haarband gewagt. Ihr merkt schon. Jetzt wird es kompliziert. Beim Holländer werden nämlich alle Strähnen unter der mittleren Strähne zur Mitte geführt. Das finde ich an anderen gar nicht so besonders kompliziert, aber an mir selbst verknotete ich mir bei jedem Versuch die Finger.

Dieses Mal hat es aber wirklich ganz gut geklappt :.)

Dazu gibt es diesmal einen Sockendutt, und die Pony-Flechtsträhne habe ich einfach um die Basis gewickelt und festgesteckt.

So, jetzt aber schnell noch ein paar Patches zuschneiden sonst wird meine Decke nie fertig …

Kommentare

  1. Sieht hübsch aus! Ich könnte das nicht so schön ;O)
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Also einen richtigen Bauernzopf flechten kann ich ja (zwar nicht immer und auch nicht in allen Formen und in alle "Richtungen"). Letztens wollte ich das dann anders herum flechten (ich wusste gar nicht, dass das "holländisch" heißt - wieder was gelernt), hatte aber auch nur Knoten in den Fingern, gaaaanz schlimm ;)
    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Frisur! Auch wenn du schreibst, du würdest dabei meist deine Finger verknoten: Es sieht verdammt gut aus! Das probiere ich auch mal aus. :)
    LG, Noctua

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

© pedilu bloggt

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig