20. November 2012

Mein erster Türkranz


Türkränze. Irgendwie spießig, fand ich immer. Aber seit ich auf Pinterest und überall anders im Netz so  hübsche Kränze gesehen habe, wollte ich auch so einen haben. Selbst gemacht, versteht sich.

Also wurden kurzerhand mehrere Stoffstreifen (in meinem Fall 4 × 1 m) um einen alten Strohrohling gewickelt und mit Stecknadeln fixiert. Stoffsterne ausschneiden und mit einer Paillette und einer Möchtegern-Diamanten-Funkel-Perle an den Kranz nähen. Aus Schrägband und Stylefix eine Schleife zusammenbasteln und auf noch mehr Schrägband, mit dem der Kranz an der Tür befestigt wird, fixieren. Fertig. Nicht zu viel. Und nicht zu wenig :.)


Und vor allem wiederverwertbar. Im Frühling kommen die Sterne einfach runter und werden durch Blüten ersetzt ;.)

Ich freue mich, dass ein Punkt von der Liste schon abgearbeitet ist … Und wie bereitet ihr euch auf Weihnachten vor?

Kommentare:

  1. Oh sehr schön. Ich habe auch die erste Winterdeko gemacht und draußen an der Tür hängt schon ein winterlicher Kranz ...
    Deine Farbkombi gefällt mir supergut. Ich habe gesten türkis/grüne Christbaumkugeln gesehen, die sahen einfach nur superschön aus!

    Viele liebe Grüße
    Jule aus 9B

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!