08.08.2012

Kleister


Im Schlafzimmer ist jetzt fast alles fertig. Ein bisschen Deko fehlt noch. Das lasse ich langsam angehen … so etwas muss ja schließlich wachsen.

In der Zwischenzeit haben wir jede Menge angerührten Tapetenkleister übrig. Gestern haben die Maus und ich begeistert Schnipselbilder geklebt. Blaue Schnipsel. Ein Fluss.

Bei der hohen Kleistermenge, die da zum Einsatz kam, ist der Kleister bestimmt nach nur dreißig Bastelaktionen aufgebraucht … ob er so lange hält, ist fraglich. Oder wir kleben jetzt täglich :.D

Inspiriert wurde ich übrigens wieder aus diesem Buch. Leider die einzige Idee mit Kleister. Ich muss mal mein altes Bastelbuch aus meiner Kindheit herauskramen. Da gab es auch noch diverse Luftballon-Bekleisterungen.

Was bastelt ihr mit Kleister?

Kommentare

  1. Hallo Pedilu,
    Ich stelle Lampions, Lampenschirme und Lämpchen über Luftballons und Wasserbomben mit Kleister und Seidenpapier her. Die 1.Schicht klebe ich mit Wasser an, das löst sich besser, wenn der Papierballon trocken ist und man die Luft rauslässt. Kleister lässt sich übrigens in verschlossenen Behältern monatelang im Kühlschrank aufbewahren.
    Viel Spass wünscht Sabina

    AntwortenLöschen
  2. Meinen Kleister bewahre ich schon fast ein Jahr in einem alten Obstglas mit Drehverschluß auf. Bisher riecht er noch normal und auch optisch läßt sich nichts erkennen.
    Ich bastle gerne Objekte als Gutschein daraus:
    http://morgenschoen.blogspot.de/2011/07/geburtstag.html

    AntwortenLöschen
  3. Guguck und hallo zurück ;-)
    Machte man nicht auch Pappmaché mit Kleister? (Ich erinnere mich an eine krumme, aber sehr liebevoll bemalte Ente aus eigenen Kindergartentagen.)
    Allerdings wüsste ich jetzt nicht sicher, ob ich das mit meiner Kleinen wirklich würde anrühren wollen. Naja. IHR würde es sicher VIEL Spaß machen. (Wär ja fast wie die "Matschepampe" im Sandkasten.)
    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja klar: Zeitungspapierschnipsel in Wasser einweichen, mit dem Starmixer zerkleinern, Masse gründlich ausdrücken, Kleister einmischen, fertig ist die Papierknete. Hält sich auch im Kühlschrank. Die Figuren, die man herstellt, können nach dem Trocknen geschliffen und bemalt werden. L.G., Sabina

      Löschen
  4. Luftdicht verschlossen (den Kleister) habt ihr noch viel Zeit für Ruhepausen zwischen den Bastelaktionen... Wir haben früher gerne Papierlaternen gebastelt. Das gleiche Prinzip wie bei den Luftballons. Um die Form meist eine Lage Frischhaltefolie, damit sich die Laterne später lösen lässt. Gut trocknen lassen. Von der Form lösen. (Oder auch nicht) und Teelicht rein. (Unter Aufsicht...!) LG, marja

    AntwortenLöschen
  5. Man kann Papier-Schalen herstellen: ein Gefäß (z.B. Müslischale) in der gewünschten Form auf den Kopf stellen, Klarsichtfolie rüber, dann mit Schnipseln und Kleister eindecken, mehrere Schichten. Gut trocknen lassen, abnehmen, Folie abziehen, evtl. Rand begradigen. Ergibt auch schöne Geschenke für Oma, Opa, Tante... ;-)
    Oder Mameladengläser mit Seidenpapierschnipseln einkleistern, ergibt schöne Windlichter.
    Dieses Buch kann ich Dir sehr empfehlen:
    http://www.amazon.de/sehen-finden-machen-Werkstattbuch-Kinder/dp/3258073945/ref=cm_cr_pr_product_top
    Es stellt die unterschiedlichsten Techniken vor, gibt Anregungen für jedes Alter und lässt viel Raum für eigene Fantasie.
    Meine Nichte ist ganz begeistert!
    Viel Spaß beim Basteln!

    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  6. Lampenschirme/Deko-Kugeln in variablen Groessen!

    Ca. Machart: Luftbalons/Gymnastikbaelle (= die mit Ventil) mit Schnueren umwickeln, aufhaengen, einkleistern, aufgehaengt trocknen und Inhalt 'heraus-lueften' - Rest bleibt!

    Haekel-Doilies: suesse Schalen, wenn gekleistert!

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

© pedilu bloggt

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig