30.08.2012

Aus Kleid wird Rock


Ganz traurig war sie, meine Nichte. Das lila Lieblingskleid mit den Eulen ist endgültig zu klein.

Gut, wer eine nähende Tante hat. Einfach beherzt das Kleid in zwei Teile schneiden. Rockteil nach innen umklappen. Mit Zwillingsnadel einen Tunnelzug nähen. Gummiband rein. Öffnung schließen. Zierknöpfchen an den Bund annähen. Fertig!



Das ganze hat dann doch eine ganze Stunde gedauert. Schließlich will gut überlegt werden, wie weit der Gummibund werden soll. Und Knöpfe annähen ist auch nicht so meine Lieblingsdisziplin.

Für's nächste Mal merke ich mir einfach 52 cm für eine schmale Größe 128. Das spart mir schon mal eine Viertelstunde Überlegerei ;.)



Jetzt hoffe ich nur noch, dass der »neue« Rock passt … und widme mich wieder mal den Nähereien für's eigene Kind …

Danke euch allen für die rege Anteilnahme an meinem gestrigen Problem. Ihr habt mir Mut gemacht: Der Rock bekommt noch eine Chance. Und nein, ich werde ganz sicher nicht für den Rock abnehmen! Macht euch da mal keine Sorgen ;.)

Kommentare

  1. Um so einen tollen Eulenstoff wär ich auch traurig gewesen - super, dass er so "weiterleben" kann! :-)
    LG, Steffi
    P.S.: Ich finde ja auch, dass die einfachsten Sachen oft am längsten dauern...

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön, so hat das Kind noch länger Freude an dem schönen Stoff!

    AntwortenLöschen
  3. Toll gemacht! Um den schönen Eulenstoff wäre es wirklich schade gewesen :O)
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. was für ein toller stoff, aus dem oberteil lässt sich sicher auch noch etwas schönes nähen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

© pedilu bloggt

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig