30.01.2012

Ein zuckersüßer Cordrock


Nach meiner blauen Cord-»Valeska« jetzt also auch ein Cordröckchen für die Maus. Rosa. Mit türkisen Vögelchen und Blümchen. Zuckersüß.

Der Rock war genau so schon länger geplant. Eigentlich – öhm – sollte es ein Weihnachtsrock werden. Naja, zum Frühling einläuten ist er zum Glück auch sehr gut geeignet.


Das Täschchen ist leicht gerafft und mit einem wunderhübschen Blumenknopf verziert. Trotz Online-Knopf-Kauf passt die Farbe perfekt zum Stoffmarkt-Schätzchen-Cord ;.)


Als Schleifchen habe ich ein schlichtes Leinenband genommen. Im Schnittmuster war ein Samtband vorgesehen. Aber dann wäre es wirklich ein festlicher Weihnachtsrock geworden.


Ich bin sogar in den Gummizug-Tunnel verliebt. Ein Beleg mit Öffnung. Wahrscheinlich ideal standard bei Gummibundlösungen. Aber da das mein erster war, bin ich echt überrascht, wie gut so ein Gummibund aussehen kann :.D

Das Schnittmuster ist aus dem Buch klein & oho, das ich hier schon mal vorgestellt habe. Immer noch sehr empfehlenswert. Und im Zuge der Japanschnitt-Liebe, die allerortens zu spüren ist, vielleicht ein guter Einstieg für alle, die sich noch nicht recht an »echte« Japaner trauen, aber auch schön schlicht nähen wollen :.)

Kommentare

  1. Könnte ich den bitte genauso in Gr. 98 für meine Tochter bestellen :)
    der ist sowas von zucker zucker süß!!!

    LG
    Sabine ♥

    AntwortenLöschen
  2. Also eigentlich steh ich ja garnicht auf rosa, aber dieser Rock ist soooooooooooooooooooooooooo bezaubernd!!!! <3

    AntwortenLöschen
  3. deine kleine Maus sieht mit Sicherheit zuckersüß in ihrem neuen Röckchen aus! ich seh schon ihre strahlenden Augen...
    die Stoffe und der Schnitt passen soooo gut zusammen...ein Traumteil!

    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  4. Der Rock ist sehr sehr hübsch! Und weckt die Frühlingssehnsucht! Schön geworden, da wird sich die kleine Maus aber sehr freuen! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Die Farben sind doch super für den Frühling! :)
    Liebste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  6. hab ich mir doch gedacht dass der rock aus dem buch stammt, hab das nämlich auch :-)
    dein rock ist sowas von schön geworden, da passt wirklich alles zusammen!

    AntwortenLöschen
  7. Da geht selbst mir als Nicht-Mama das Herz auf, sehr, sehr süß. :)

    AntwortenLöschen
  8. Sehr hübsch. Diesen Rock hätte ich auch gerne für meine Kleine.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. So schön.
    Da fällt mir ein, dass ich noch niemalsnix aus meinem Japanbuch für L1 genäht habe *gleichmalaufdielistesetz*
    Melleni

    AntwortenLöschen
  10. Der Rock ist soooo zauberhaft süüüüß. Ich bin ganz verliebt. Da kann der Frühling auf jeden Fall kommen!!! Deine Maus sieht darin bestimmt zum Knuddeln aus :oD

    Liebste Grüße
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  11. Ganz ganz zauberhaft ist der Rock geworden!!!
    Liebe Grüße
    Luise

    AntwortenLöschen
  12. na der ist ja zuckersüß!
    liebe grüße
    kati

    AntwortenLöschen
  13. Ha! Hab ich sofort erkannt! (Die Vorlage.) Zuckersüß geworden, das Röckchen - die Stoffe passen ganz toll!

    Liebe Grüße aus dem
    :: stoffbüro ::

    Ohne Nick. Einfach nur :: stoffbüro ::.
    Klingt komisch, ist aber so ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin gerade hier hängen geblieben, natürlich wegen dieses entzückenden Röckchens in r o s a!
    Die Kombination der Zutaten ist super gelungen, sie passt viel besser zum Frühling als zum Winter und das Leinenbändchen ist wunderschön.

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich dieses Rosa an dem Röckchen wirklich gern mag, aber so allein auf dem Stoffmarkt hätte ich es wahrscheinlich schaudernd beiseite gelegt, einfach zu viel Zuckerguß für mich.
    Es kommt wohl auf die Menge an, so ein halber Meter (statt eins ganzen Ballens :) )ist doch noch ganz gut zu vertragen. Ich werde das beim nächsten Kauf bedenken ;).

    enim sou

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

© pedilu bloggt

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig