12.12.2011

Weihnachtskleid Sew-Along: Nähen


Die Etappen:
1. Schnittwahl
2. Stoffwahl
3. Zuschnitt
4. Nähen
5. Panik!
6. Zeigen!

Da bei meinem Projekt »Auftrennen« und »Nähen« ja ganz dicht beieinander liegen, habe ich das einfach in einem Rutsch gemacht. Und währenddessen aufnotiert, was ich da so gerade mache. Nicht dass nach dem Zusammenbau ein Teil übrig – äh – eine Naht offen bleibt ;.)


  • Seitlichen Reißverschluss auftrennen
  • Rockteil abtrennen
  • Naht am Oberteil auftrennen, die Oberstoff und Futter unten fixiert
  • Oberteil teilweise wenden
  • Oberteil-Seitennaht ohne Reißverschluss enger nähen (oben 2 × 1,5 cm, unten 2 × 1 cm)
  • Andere Seitennaht (die mit dem ausgetrennten Reißverschluss) oben und unten probehalber enger steppen
  • Anprobieren und feststellen, dass das Oberteil passt (auch an den Brustabnähern) :.)
  • Die neue Nahtlinie an der Reißverschluss-Seite einzeichnen
  • Seitennahtbereich oberhalb des Reißverschlusses 2 × bis zur neuen Nahtlinie einschneiden und nach innen klappen (dieses Stück plane ich final per Hand zu schließen)
  • Oberteil wieder wenden und Oberstoff und Futter wieder zusammen nähen
  • Jetzt kommt der Rockteil dran: an Seitennaht öffnen
  • 2 × 1 cm an Taille enger nähen (nach 5 cm wieder an alte Naht angleichen)
  • Neue Nahtlinie an Reißverschluss-Seite einzeichnen
  • Oberteil und Rock rechts auf rechts zusammenstecken, nähen und versäubern
  • Reißverschluss entlang eingezeichneter Nahtlinie stecken
  • Vorsichtshalber noch mal anprobieren und riesig freuen, dass alles sitzt :.D
  • Reißverschluss final einnähen, Nahtzugabe abschneiden und versäubern
  • Mit einem Matratzenstich die Naht über dem Reißverschluss schließen
Freuen!


Wow, das waren wirklich jede Menge Arbeitsschritte. Aber innerhalb eines Nachmittags war alles erledigt. Ein Kleid neu zu nähen (inklusive Schnitt- und Stoffwahl und Zuschnitt) hätte wahrscheinlich Wochen in Anspruch genommen.

Nächste Woche geht's ja weiter mit "Panik!". Da bin ich sicher auch wieder mit dabei. Das Kleid ist zwar fertig, aber mit den Accessoires bin ich noch keinen Schritt weitergekommen. Uuups …

Jetzt freue ich mich über viele weitere Nähaktionen. Ihr auch? Dann schaut schnell bei Catherine :.)

Kommentare

  1. Wow, auch wenn Du "nur" das bereits existierende Kleid umgeändert hast, ist das eine großartige Leistung! Mich hätte das ganze Auftrennen kirre gemacht und wer weiß, ob es hinterher nicht in den Müll gewandert wäre!

    Ich freu mich für Dich, dass Du zufrieden bist und denke, dass sich die Accessoires jetzt auch noch finden werden!

    Liebe Grüße, Sindy

    AntwortenLöschen
  2. Wow ich bin echt angetan und schon ganz neugierig wie es denn angezogen aussehen wird :o)

    Liebste Grüße
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  3. das sieht SUUUPER aus! ich bin platt...wunderbar passend gemacht!
    ich freu mich schon auf nächste Woche:-)

    glg andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hey das ist ja toll geworden. Ich glaub kaum, dass da noch große Panik aufkommen kann. ... da kann ja gar nichts mehr schiefgehen.

    AntwortenLöschen
  5. Das wird bestimmt sitzen wie angegossen und ich bin mir sicher du findest die passenden accessoires.

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das klingt nach einem Haufen Arbeit, Respekt. Hätte nicht gedacht, dass es so schnell geht.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

© pedilu bloggt

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig