14.11.2011

Weihnachtskleid Sew-Along: Schnittwahl


Ein Weihnachtskleid Sew-Along? Was ist das denn schon wieder? Ganz einfach. Viele Nähverrückte schließen sich zusammen, um gemeinsam motiviert ein Weihnachtskleid ihrer Wahl zu nähen. Rechtzeitig vor Weihnachten versteht sich. In Etappen. Wer noch mehr darüber erfahren will, schaut schnell hier bei Catherine vorbei.

Die Etappen:
1. Schnittwahl
2. Stoffwahl
3. Zuschnitt
4. Nähen
5. Panik!
6. Zeigen!

Los geht's mit der Schnittwahl. Nun ja. Ich werde da ein bisschen schummeln. Als Kleidernäh-Anfängerin und Eigentlich-nur-im-Sommer-Kleidträgerin habe ich mich dazu entschieden, ein noch nie getragenes, wunderschönes Retro-Kaufkleid – das mir am Obrkörper leider eine ganze Ecke zu weit ist – enger zu nähen. Denn die eigentliche Mission lautet ja »Kleider an die Frau bringen« ;.)


Und hier kommt der Hauptdarsteller. Gestatten, mein Kleid: Ein braunes (ungebügeltes) Etuikleid von Vero Moda. Übrigens genau der Schnitt wie ich mir auch mein Traumkleid gerne selbst genäht hätte. Ich zitiere mal aus dem Shop, aus dem ich das Kleid erstanden habe:
Ärmelloses Etuikleid mit hochgeschlossenem Ausschnitt, engem Oberteil, Zierfalten, V-Ausschnitt hinten, Ziernaht in der Taille und ausgestelltem Rock im Stil der 50er Jahre

Raffiniert, mit dem V-Ausschnitt hinten, finde ich. Bleibt nur die Frage, welches Unterziehshirt ich unter dieser Schönheit tragen kann.


Ich habe schon mal im Schrank gewühlt und folgende Favoriten gefunden:
  1. Ein petrolfarbenes Shirt, mit viel zu breitem Ausschnitt, das ich nie tragen kann, weil es gerne mal komplett von den Schultern rutscht. Dafür ist es hinten quasi Rückenfrei und wäre perfekt für das Kleid.
  2. Mein braun-beerenfarben-geringeltes Lieblingsshirt mit breitem Ausschnitt, das ihr hier auch schon häufiger gesehen habt.
  3. Ein einfaches, unspektakuläres taupefarbenes Shirt mit nicht ganz so optimalem Ausschnitt, das keinem weh tut, aber bei dem das Outfit noch dringend aufgepeppt werden muss.
  4. Oder irgendein schwarzes Oberteil, das sich auch sicherlich noch in den Untiefen meines Schrankes finden wird.
Was meint ihr? Knallig, geringelt, dezent oder klassisch?

Dazu gibt's dann wohl dezente Strumpfhose, braune Stiefel und ein (je nachdem) farblich passendes Strickjäckchen.

Und damit's für euch – und mich – nicht ganz so langweilig wird, werden natürlich noch passende Accessoires gemacht. Das plane ich dann für nächste Woche. Eine Stoffwahl fällt bei mir ja eher flach.

Ich freu' mich schon wie ein kleines Kind … Mein erstes Weihnachten mit Kleid seit ich denken kann :.D

Und ihr so?

Kommentare

  1. puh! ich finde ja neunähen wesentlich leichter als ändern!

    beim shirt: ganz klar petrol! ;-)

    lg
    anke

    AntwortenLöschen
  2. Ganz klar das petrolfarbene Shirt! Ich finde die Kombination mit braun unschlagbar! Vielleicht machst Du Vorher-Nachher-Bilder, wenn Du es an hast? Das fände ich sehr interessant. Ebenso natürlich, wie Du an das Umnähen rangehst. Trennst Du das Kleid dann komplett auf oder nähst Du einfach die Taille etwas enger?

    Ich such auch schon seit zig Jahren nach einem Etui-Kleid und muss mir wohl langsam eingstehen, dass es mir nicht steht .. Irgendwie ergeben wir keine Einheit.

    Hoffentlich aber das Weihnachtskleid und ich :)

    Liebe Grüße und bis bald, Sindy

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    ich finde das petrolfarbene auch sehr schön! Aber das geringelte auch :-)
    Das mit den Vorher-Nachher-Bildern (Sindys Kommentar) finde ich ganz großartig! Kannst du das nicht machen? mir fällt Neunähen übrigens auch deutlich leichter als ändern. Meine Änderungssachen bringe ich immer zur Schneiderin...

    Liebe Grüße!
    Juli

    AntwortenLöschen
  4. Du Cheater! Aber, warum eigentlich nicht, ich bin mal gespannt was du an Accessoires raussuchst.
    Mir gefällt das Ringelshirt am besten. Das passt einfach zu gut zu dir.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Ganz süßes Kleid, dafür lohnt sich die Umnäherei bestimmt! Mein Shirt Favorit ist übrigens ganz klar das geringelte :) LG, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid sieht super aus - wenn es dir dann richtig passt, ist es perfekt!
    Ich würde auch für das geringelte Shirt plädieren (das aber doch nicht dasselbe wie meines ist, meines ist dunkelrot und dunkelblau :-)...)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Dein Kleid sieht schön aus! Bin gespannt, wie es nach der Änderungsschneiderei an DIR aussieht!
    Und ich bin für petrol oder geingelt! Mag beides gern, je nach Anlass! Sind ja mehrere Feiertage! ;-)
    Aus diesem Grund bin ich froh, hoffentlich dann auch ein Kombinationskleidchen zu haben!*g*

    Lieben Gruß
    Natalie

    PS: Ich finde das übrigens nicht geschummelt, sondern völlig legitim! Du nähst und das Ergebnis ist ein Kleid, das ist doch toll!

    AntwortenLöschen
  8. Nein, einen Ubootausschnitt hat es leider nicht, ich bin so verfroren :( Wie genau der Ausschnitt dann wird, weiß ich aber auch noch nicht *gg*

    Der Stoff steht schon fest, aber da musst du dich noch gedulden ;)

    Dein Kleid gefältt mir total gut, vor allem die Farbe! Aber ich würde keins der Shirts drunter, sondern nur ein Jäckchen drüber.

    Hach, ich bin echt gespannt, was da so alles rumkommt in den nächsten Wochen...

    Ganz liebe Grüße

    Pony

    AntwortenLöschen
  9. Schickes Kleid-und wenn es bald wie angegossen sitzt erstmal...
    Ich würd das geringelte drunter ziehen-auch wenn das nicht sooo festlich ist!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

© pedilu bloggt

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig