23.09.2011

Olle Kamelle: Grüne Calorimetry

Calorimetry – Stirnband stricken (Anleitung)

Ja, da ist wieder eine. So eine »Olle Kamelle« ;.)

Passend zu den grünen Stulpen habe ich mich vor viereinhalb Jahren auch ziemlich schnell an eine zugehörige Kopfbedeckung aus Cool Merino von Lana Grossa* herangewagt.

Ein Stirnband mit verkürzten Reihen. Hä? Verkürzte was?

Das ist das schöne, wenn man sich selbst Dinge beibringt. Man ist völlig frei von veralteten Konventionen. Meine Mama (die wirklich sehr gut stricken kann) hat jedenfalls sehr verwirrt ausgesehen, als ich ihr erklärt habe, wie dieses Stirnband entstanden ist. Dabei war es super einfach zu stricken.

Die Anleitung

Die »Calorimetry« ist wirklich perfekt für den Herbst. Wenn man schon etwas Warmes auf dem Kopf braucht, aber die dicke Pelzmütze noch im Schrank lassen will. Außerdem ist sie ein Must-Have für alle Pferdeschwanz- und Duttträgerinnen. Die Frisur bleibt trotz Kopfbedeckung wo sie ist ;.)

Die Anleitung ist zwar auf Englisch, aber ziemlich einfach zu verstehen. Ähnliche Anleitungen auf deutsch findet ihr hier, hier oder hier. Und sogar eine gehäkelte Version gibt es mittlerweile schon.

Für meinen kleinen Kopf habe ich übrigens dünners Garn und dünnere Nadeln als in der Anleitung benutzt. Passt perfekt! :.D

Calorimetry – Stirnband stricken (Anleitung)

Und ist das nicht ein niedlicher Trachten-Knopf? Der war – wie viele andere Schätzchen – in meinem Vintage-Nähkästchen, das ich ersteigert habe. Ich glaube, das muss ich euch auch bald mal zeigen …

Dieses und anderes Lana Grossa Garn findet ihr übrigens bei Jakobskleider auf DaWanda*. Da findet ihr bestimmt eine passende Farbe für euer Outfit.

* = Affiliate-Link
(d.h. ich bekomme eine kleine Provision, falls du etwas über diesen Link kaufst. Dir entstehen dadurch keine Nachteile.)

Kommentare

  1. Ich kann nicht stricken :-(
    Und ich bin neidisch auf dein Dingsbums-SchönesTeil! :-(
    Sieht seeeehr schön aus, schlicht einfach und trotzdem macht es sehr viel her *hach*

    Schönes Wochenende wünsche ich dir!

    Liebe Grüße,
    Sandra (von der anderen Seite Kölns)

    AntwortenLöschen
  2. das sieht wirklich super aus :-) wie lustig das ich auch gerade ein Stirnband gestrickt habe, aber so eins muss ich jetzt auch unbedingt ausprobieren!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, es ist mindestens 20 Jahre her, dass ich das letzte Mal ein Stirnband getragen habe... aber in deiner Version sieht das so gut aus, dass ich überlege, ob ich das nicht ändern sollte....
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  4. das mit dem stricken lernen, steht immer noch auf meiner liste. dein stirnband aber ist toll toll toll! verkürzte reihen machen echt was her ;)

    AntwortenLöschen
  5. In Vintage-Nähkästchen ist für mich wie Weihnachten! Da fliegen mir dann die Ideen und Gedanken nur so um die Ohren (-:

    LG
    Natascha

    AntwortenLöschen
  6. Wow sieht das super aus! Ich mag ja keine Mützen, bei meiner fisseligen dünnen Haarpracht, müsste ich die Mütze dann den ganzen Tag aufbehalten... Aber das Stirnband ist so toll! Ich kram gleich mal mein Büchlein hervor und schreib's mir auf, und irgendwann werde ich mir auch so eines stricken!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  7. Oh, das finde ich soooo toll...muss ich denn jetzt auch noch anfangen zu stricken...?

    Liebe Grüsse Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Das sieht sooooo toll aus! Muss ich auch habeeeen! Geh gleich Wolle besorgen...
    Liebe Grüsse! lealu

    AntwortenLöschen
  9. Hab´das Band gerade gefunden. Gibt es eine deutsche Anleitung????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidelinde,
      magst du mir mal eine E-Mail schreiben? Deine Adresse konnte ich nirgends finden.
      Ich finde bestimmt was für dich.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  10. Hallo, hast Du was gefunden? Ich finde das "Kopfteil" einfach genial!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidelinde,
      ich habe mal etwas recherchiert und alles, was ich gefunden habe oben im Text verlinkt. Ich hoffe, du kommst damit klar.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  11. Huii das ist aber toll geworden. Ich hätte da mal eine Frage. Wie schaffst du es die Teilchen so ganz ohne Löcher zu stricken? Egal wie ich verkürze spätestens beim Rückstricken entsteht bei mir ein Loch und ich weiß einfach nicht warum :(
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Pixie Elfe,
      ganz ohne Löcher funktioniert dieses Stirnband gar nicht, da die Löcher der verkürzten Reihen ja die Knopflöcher ergeben.
      Schau mal, hier werden zwei Möglichkeiten gezeigt, wie sich die Löcher in anderen Projekten verhindern lassen:
      http://www.lanade.de/blog/verkuerzte-reihen-a-la-carte/
      Liebe Grüße! Petra

      Löschen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

© pedilu bloggt

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Blogger Template Created by pipdig